Gran Canaria

Eine der wunderschönsten Inseln und definitiv einer meiner Lieblingsplätze auf dieser Welt.

Hier kommen jetzt ein paar wunderschöne Spots, an die es sich auf jeden Fall lohnt zu fahren.
Natürlich gibt es auf dieser Insel noch so vieles mehr zu entdecken, von daher werde ich diesen Blogbeitrag immer mal wieder aktualisieren.
____________________
Una de las islas más bonitas y definitivamente uno de mis lugares favoritos en el mundo.
Aquí tienen algunos sitios muy muy bonitos, pero por supuesto hay mucho más de conocer en esa isla.
Por eso voy a actualizar este blogpost de vez en cuando.

____________________

ESSEN:
#firstthingsfirst
Ihr wisst ICH LIEBE ESSEN und deswegen darf das hier natürlich auch nicht fehlen!

MEINE FAVORITE TAPAS :
– Gambas al ajillo
(kleine Garnelen in Knoblauchöl)
– Papas arrugadas
(Kartöffelchen in einer leicht scharfen Paprika-Knoblauch-Soße)
– queso frito
(frittierter Käse)
– pimientos al padrón
(grüne Paprikaschoten mit groben Meersalz)
Den kanarischen Käse müsst ihr auch unbedingt probieren!

Natürlich gibt es noch unglaublich viele andere leckere Sachen, aber irgendwie habe ich mich in diese Kombination verliebt!

Unbedingt probieren (bekommt man aber meistens auf zur Rechnung aufs Haus): Ron Miel und/ oder Vodka Caramelo

RESTAURANTS:

Mein absolutes Lieblingsrestaurant ist das Restaurant ADIO MARE im centro comercial in San Agustín.
Natürlich ist es – so wie alle Restaurants auf der Insel – auch ein wenig touristisch, aber es gilt auch als kleiner Geheimtipp unter den Canarios, das Essen ist wirklich super, die Portionen relativ groß und im Vergleich recht günstig.
Das weiß ich vor allem auch so gut, weil ich dort ein knappes Jahr gearbeitet habe 🙂
Der Rotwein vom Haus ist allerdings miserabel… Ihr solltet dann doch lieber einen anderen Wein bestellen.

Ein weiteres, wirklich tolles Restaurant ist in San Fernando: El Piccoteo.
(für die Weintrinker: der Rotwein Altú zu den Tapas passt perfekt)

Nur mit dem Auto zu erreichen und einfach richtig urig: die Höhlenrestaurants in Ingenio.
Als ich das letzte Mal dort war, gab es drei relativ nah aneinander. Eines davon hier Tagoror – sie unterscheiden sich aber glaub ich alle kaum voneinander.
Die Restaurants sind einfach direkt in den Berg gebaut, es gibt traditionelles Essen zu wirklich günstigen Preisen und Vino del barril – also Wein aus dem Fass – (ich war allerdings schon mehrere Jahre nicht mehr dort, also weiß ich nicht ob das alles noch so ist!)

Es gibt noch einige Touristenspots wie Playa del Inglés, dort kann man auf jeden Fall direkt neben dem Strand sitzen.

Ich persönlich halte mich meistens fern von großen Zentren wie z.B. das Yumbo, da wird man nur nervig von Verkäufern angequatscht und in Restaurants reingezerrt – aber das muss jeder für sich entscheiden 🙂

#WHERETOGO

An Angeboten um abends auszugehen gibt es auf jeden Fall eine Menge!

Donnerstags abends sollte man auf jeden Fall nach Las Palmas fahren.
Im Viertel Vegueta kann man einen wunderschönen Abend genießen auf typisch spanisch Art.
Alle Bars in den Straßen sind geöffnet, man holt sich nur sein Getränk und geht wieder nach draußen um dort gemütlich sein Getränk zu genießen. Die Straßen sind voller spanischer Musik und guter Laune.

Sehr zu empfehlen ist die Cocktailbar in San Agustín „On The Sea“. Der Eingang befindet sich direkt neben dem Hotel „Beach Club“ und ist eher etwas unscheinheilig.
Aber es lohnt sich! Es gibt tolle außergewöhnliche Cocktails und noch alles mögliche andere. Ein Besuch dort ist bei Urlauben in Gran Canaria bei mir immer Pflicht.
Unter der Woche ist es aber eher etwas ruhiger, also lohnt es sich am Wochenende.

Es gibt einige Centro Comerciales in denen eigentlich immer was los ist, z.b. das Kasbah. Dort gibt es unter anderem das China White oder das Pacha, wo man meiner Meinung auch an guten Tagen wirklich hingehen kann.
Das Centro Comercial ist ganz ok und es gibt eine Menge Angebot, allerdings ist es auch voller Touris 😛

Ansonsten muss man im Sommer unbedingt ins „Aqua Ocean Club“.
Ich war das letzte Mal im Januar da, da war die Hälfte des Clubs geschlossen und kaum Menschen dort 😀
Zur Hochsaison ist es allerdings wirklich super!

Dunas de Maspalomas
Nehmt euch ein bisschen Verpflegung dorthin mit und macht ein Picknick mitten in den Dünen. Ihr könnt dort ohne weiteres einige Stunden mit dieser unglaublichen Aussicht verbringen und einfach diese Ruhe genießen.
____________________
Les recomiendo hacer un picnic en el medio de las dunas.
Ahí pueden disfrutar la increíble vista y también disfrutar ese tranquilidad.

Puerto de Mogán
Ein wunderschöner kleiner Hafenort mit, ein Ausflug dorthin lohnt sich auf jeden Fall. Es gibt (außer der Autobahn GC-1) auch einen tollen Weg direkt an der Küste entlang, es dauert natürlich etwas länger aber man hat eine wunderschöne Fahrt.
____________________
Es un pequeño puerto con casas muy bonitas.
A partir de la carretera principal GC-1 también hay un lindo camino directamente al lado de la costa, claro que tardará un poco más en llegar pero merece la pena.

Faro de Maspalomas/ Meloneras
Ich liebe diese Gegend dort, es ist etwas schicker im Vergleich zum palya del inglés und auf jeden Fall auch etwas teurer. Allerdings ist es einfach wirklich toll an dieser wunderschönen Promenade entlang zu spazieren, eventuell ein Eis zu essen und diese faszinierenden Aussicht zu genießen oder aber auch Abends dort etwas gehobener essen zu gehen.
Natürlich nicht zu vergessen, dort steht auch der Leuchtturm von Maspalomas.
____________________
Me encanta este sitio.
Sin embargo un camino ahí en el paseo marítimo es muy muy bonito, también les recomiendo tomar un helado en uno de los bares ahí enfrente del mar o salir por la noche a cenar.
Y claro, no olviden el faro de Maspalomas.

Roque Nublo
Mit seinen ca 1800 Metern Höhe zählt der Roque Nublo zu einem der höchsten Punkte auf der Insel.
Man fährt ca 1,5 Stunden mit dem Auto hinauf, die letzten 20 Minuten muss man zu Fuß gehen.
Von dort hat man eine atemberaubende Aussicht, einer der faszinierendsten Sonnenuntergänge durfte ich dort sehen – aber Vorsicht, der Rückweg in der Dunkelheit ist nicht zu empfehlen. Die Kurven sind unübersichtlich und die Straßen meist unbeleuchtet.
Also empfehle ich tortzallem noch im hellen aufzubrechen!
____________________
Con sus ca 1800 metros de altura el roque nublo es uno de las puntas más altas en Gran Canaria.
Para llegar se necesita más o menos una hora y media y caminando la última parte se necesita ca otros 20 minutos.
Desde allí tienen una vista increíble. Yo ví una de las atardeceres más bonitas.
Pero tengan cuidado! No les recomiendo volver de las montañas por la noche, la carretera no está tan mal, pero tiene cuevas peligrosas y casi en ningún sitio hay suficiente luz.

Anfi del Mar
Ein wunderschöne Bucht mit einem künstlich angelegten weißen Sandstrand.
Dort ist immer eine Menge los und gerade im Hochsommer ist es dort eher ziemlich überfüllt, aber zur Nebensaosion ist dies der perfekte Ort um einen Tag mal völlig auszuspannen.
____________________
Una bahía impresionante con una playa de arena blanca.
Siempre hay mucha gente y sobre todo en la temporada alta.
Mejor ir en la temporada baja, ahí pueden tener un día perfecto de descanso.

3 Kommentare zu „Gran Canaria

  1. Mein süßer Stern,
    Mal wieder ein Mega toller Beitrag! 😍
    Da muss ich auf jeden Fall auch mal hin, danke für deine ganzen Einblicke!
    Die Bilder sind alle so so toll, da wird man direkt neidisch 🙈
    Freue mich schon riesig auf deinen nächsten Blog ❤️
    Ich drück dich, Vanessa ♥️

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s